Imkerei

Kommentare sind geschlossen.

Wie lässt sich eine Freundschaft retten?

Ende August. Unsere Wiese wird für das zweite Mal gemäht. Unsere Bienen sind enttäuscht: ihre Lieblingsnahrungsquelle ist weg. Wir sind sprachlos: uns stehen plötzlich fast 2000 qm zur Verfügung.

Der Rat wird sofort einberufen. Die Bienen nehmen aus Protest nicht teil. Anwesend nur Katja und ich. Wir müssen uns einigen, sonst kann die Mehrheit nicht erreicht werden. Die Sitzung dauert knapp 5 Minuten, eine Entscheidung wird sofort getroffen: Neue Obstbäume müssen her. Wir müssen die Freundschaft mit unseren Bienen retten!

Ende Oktober. Eine gute Gelegenheit ergibt sich. Der Heimat- und Eifelverein Rott e.V. führt seine jährliche Obstbaum-Aktion durch. Es werden Obstbäume angeboten, die an das Eifeler Klima angepasst sind.

Wir bestellen 4 Bäume, einen Baum für jedes Bienenvolk, plus einen Baum, der uns von Katjas Schwester geschenkt wird: einen Zwetschenbaum.

Jedes Bienenvolk ist anders, deshalb wird jedem von ihnen ein anderer Baum geschenkt und zwar ein Apfel-, ein Birn- und ein Kirschbaum. Jedes Volk wird selbst entscheiden, welchen Baum es anfligt. Wir sind Imker und wissen genau, dass der Mensch keinen Einfluss auf eine solche Entscheidung haben kann.

Vier große Gruben werden gegraben. Nur zwei Wochen später wird klar sein, dass sie hätten auch kleiner sein können!

Der ersehnte Tag kommt. Wir fahren nach Rott und holen die Bäume ab. Alles läuft wie nur in Deutschland laufen kann: Bitte hier parken. Welche Bäume haben Sie bestellt? Die Bäume liegen da, jetzt wird Herr R. Ihnen zeigen, wie die Bäume geschnitten werden müssen. Der nächste bitte.

Die Bäume sind zu lang, wir treffen eine nette Floristin, die uns eine Baumschere leiht. Die Bäume passen jetzt ins Auto, wir können nach Aremberg fahren.

Die Gruben sind noch da und warten auf ihre Gäste. Am Samstag werden der Birn- und der Kirschbaum eingepflanzt. Am Sonntag finden Apfel- und Zwetschenbaum ihr neues Zuhause.
Wir blicken stolz auf unsere neuen Obstbäume und freuen uns auf leckeres Obst. Die Bienen freuen sich schon auf die Bestäubung. Es herrscht endlich wierder Frieden zwischen uns und unseren kleinen Freundinnen.

Die neuen Obstbäume sind da

Die neuen Obstbäume sind da